Der Platz bleibt frei...

25.12.2009

 

Huhu Ihr Lieben,

jetzt komme ich doch noch dazu Euch zu schreiben...

Gestern war mal wieder einer der Tage, an dem die Stimmung von super Ausgelassen, fast aufgesetzt - bis hin zu traurig mit Tränen in den Augen binnen 2 Sekunden umschlug.

 

Ja dieses Jahr blieb ein Platz frei, und diesen Platz werde ich auch immer in meinen Herzen freihalten... - versprochen!


Alle Jahre wieder!

23.12.2009

 

Kann mir mal bitte jemand sagen warum alles so genervt, gestresst oder einfach "nur" unausstehlich zur Weihnachtszeit sind?

 

Mir wird ständig durch meinen D-A-D gepredigt "Weihnachten ist doch das Fester der Liebe!"- also reiß Dich zusammen. - gilt das denn nur für mich? Warum muss ich mich daran halten und der Rest der Welt nicht?

 

Die Zeit soll doch besinnlich sein, und entspannend oder sogar erholsam. Aber alles was wir bekommen ist Stress, genervte Kinder und ein leeres Portemonnaie. Die Wünsche der Familienmitglieder werden immer größer und größer...

 

Früher war es einfacher mit den Geschenken. Mein D-A-D wünschte sich grundsätzlich "liebe Kinder", meine Mutter freute sich über "Hilfe beim Essen machen" und meine Omis freuten sich am Meisten über "etwas selbstgebasteltes". Und jetzt bin ich "groß", verdiene ein bisschen Geld und da wird man auf einmal alleine gelassen, ganz getreu dem Motto "Lass Dir etwas einfallen!" Aber was schenkt man gerade Omis und Opis, die sich ihr ganzes Leben lang einen gewissen Lebensstandart aufgebaut haben, und sich nun alles leisten können? Da fühlt man sich schnell hilflos und ideenlos. Ich bin eigentlich eher kreativ, aber gerade dieses Jahr ist es schwieriger als jemals zuvor. Schließlich kann man seiner Omi nicht die -gefühlte- einhundertste Kerze mit Deko schenken und so die Schnapsnase ist mein Opi auch nicht, dass ich ihm Fusel schenken könnte...

 

Also ich denke nach den Feiertagen - also zwischen den Jahren! - *würg*brech*die Formulierung doof find* - werde ich Euch erzählen was ich dieses Jahr so verschenkt habe... Aber da ich weiß, dass viele meiner Liebsten regelmäßig meine Blogeinträge lesen, werde ich das jetzt nicht machen.

 

So meine Süßen ich wünsche Euch allen ein gesegnetes Weihnachtsfest, viele Geschenke und ruhige Feiertage.

 

Bis bald meine Süßen...

 

knutsch

hab Euch lieb

die Jas!

 

@ MDT: Jetzt haben Sie es ja doch noch geschafft - alles klappt mit etwas Geduld.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Lars (Mittwoch, 23 Dezember 2009 22:47)

    Hallo Jas,
    wenn man sich keinen Stress machen läst geht es.
    Es war schön 3 Tag noch frei zu haben und auch
    schon vorher schöne Dinge zu machen.
    In Essen war ich rodeln und auf dem Weihnachtsmarkt.
    Heute waren wir mit 3 Mädels im Puppentheater und
    morgen geht es auch ruhig zu.
    Geschenke gibt es ein paar für die Großen und ganz
    viele für die Kleine.
    Dafür dann mehr essen und trinken für die Großen :-)

    Ich hoffe Du findest auch Ruhe und schöne Momente mit
    deiner Familie und auch in Erfurt.

    schöne Gruße an die Familie und Angie

    Knuddel Bussi

    Lars

    PS: Ich hoffe Dein Geschenk ist heile geblieben und ich freu
    mich schon auf meins :-)


Igitt!

20.12.2009

Seid Ihr schon mal unfair behandelt worden und habt Euch dadurch motoviert gefühlt, selbst unfair zu werden ? Ich bin gerade in so einer unfairen Phase und es ist wirklich spannend, wie gut man sich selbst dabei beobachten kann. In meinen Mickey-Maus-Heften hatte Donald Duck bei solchen Gelegenheiten immer eine "Teufelsversion" und eine "Engelversion" von sich selbst auf seinen Schultern sitzen, die ihm Ratschläge ins Ohr riefen.

Meine "Teufelsversion" kaut mir seit ein paar Tagen ein Ohr ab, während die "Engelsversion" sich dabei kopfschüttelnd amüsiert und zwischendurch mal sagt: "so einen dummen Schwachsinn nimm sie nicht ernst. Aber lustig ist es schon."

Schon blöd, dass man sich so leicht hingerissen fühlt. Da passiert einem einmal etwas wirklich Gemeines und schon sieht man, wie schwer es ist, sich nicht sofort brüllend in die Schlacht zu werfen. Früher hätte ich das gemacht.

„Hätte ich das früher gemacht?“

Mann, da sieht man ein paar Momente nicht hin und schon ist man ruhiger und gelassener und besonnener. Klingt nach erwachsen. Igitt!


Danke - Fröhliche Weihnachten auch!

16.12.2009

Huhu,
heute hatte ich meinen letzten Arbeitstag... nun noch zwei Tage Berufsschule und naja... dann endlich Urlaub! In der Firma, viele kennen auch den Namen *grins*, hatten wir heute ein Azubi-Treffen...

 

Und was soll ich sagen?! - es werden keine Azubis übernommen. Die Frage die ich mir jetzt natürlich die ganze Zeit stellen ist "Wofür reiße ich mir eigentlich meinen Allerwertesten auf?!" Meine Motivation ist im Keller, beziehungsweise noch weiter im Untergeschoss vertreten.

 

Jetzt kann ich sehen was ich nach meiner Ausbildung mit mir anfange. Aber bevor ich arbeitslos bin, würde ich sogar im CallCenter als Agentin arbeiten...  Was meint Ihr? - eine Azubine meinte heute "Sie würde sich doch nicht unter Wert verkaufen!" Aber es ist doch immer besser, wenn man keine Lücken im Lebenslauf habe, oder?

Also lieber einen weniger ansrpuchsvoller Job, als arbeitslos... so sehe ich das!

 

Ich glaube meine Eltern sehen das ähnlich... obwohl ich auch glaube das Mamschi etwas geschockt war. D-A-D meinte nur "Das ist heutzutage normal im Berufsleben!" - aber gefallen tut es mir trotzdem nicht... verständlich, oder?

 

Ich meine: ich reiße mir Sonst-Was auf, mache Überstunden ohne Ende, arbeite neue Leute ein, (die mit letztendlich meinen Job geklaut haben) - außerdem ist es gar nicht meine Aufgabe -, und dann erfahre ich nach drei Jahren: "Na klar - Du machst doch einen guten Job! Mach Dir keine Gedanken bezüglich Deiner Übernahme!" - alles irgendwo Heuchelei gewesen...

 

Naja ich glaube ich gehe jetzt auch nur noch

duschen und anschließend ins Bett.

 

Denkt mal an mich...

 

knutsch hab Euch lieb!

 

Jas


Nervensägen!

09.12.2009

Hallihallo,
ich habe heute mal wieder festgestellt, dass manche Menschen eine gestörte bzw. gar keine Wahrnehmung haben. Es ist doch schon komisch, dass die Bürotür zu ist, nichtmal geklopft wird, und wenn man im Büro steht "Oh stör ich?!" fragt? Also manche meiner lieben Mitmenschen merken auch nicht wenn sie nerven, klar ist es nett mir immer mal wieder Kaffee und Süßigkeiten vorbei bringen, aber irgendwann sehe ich auch wie ein Donut - und dass muss ich nicht haben - also lautet meine Devise, "sich lächelnd bedanken, und die Süßigkeiten in den Roll-Boy verschwinden lassen!" Nur für Euch zur Info mein Roll-Boy wäre jetzt voll - Ihr könnt jetzt aufhören...

 

Dann gibt es eine weitere Sache die mir tierisch auf den Wecker geht, und zwar ist in dem Raum neben mir eine Schulungsgruppe... und ich hab so den Verdacht, dass die Schulung langweilig ist - der Beweis dafür ist das permanente "Dong! Dong! Dong!" an der Zwischenwand, an der ich sitze!... *Seufz*sich zusammenreiß*

 

Naaagut bevor ich vor Agressivität platze geh' ich jetzt meine Mittagspause machen!

Also dann mal einen Guten Appetit...

 

bis morgen... oder so *grins*

knutsch

die Jas


Fremdschämen - mal anders!

08.12.2009

Huhu Zusammen,
neuer Monat - alte Farbe...
und ich habe so das Gefühl, dass schon viele sauer sind, weil ich so selten blogge... *schnief* und ganz ehrlich würde mir auch so gehen...

...Viel Neues, viel Stress - aber nichts was hierhin gehören würde...

Aber jetzt zum eigentlichen Thema:

 

Kennt Ihr das Gefühl, wenn man eine Person gar nicht kennt, sich aber trotzdem in irgend einer Form verantwortlich fühlt, und sich dann gezwungenermaßen für diese schämen muss?! - Wenn nicht seid froh!

Bei mir kommt es vieeeel zu häufig vor.

Erst gestern saß ich in der Bahn und mein Sitznachbar tat so als würde es in dieser armen Welt keine Taschentücher geben, und rotzte sich zuerst in seinen Mantel um danach (in der vemeintlich freien Nase) nach Gold zu graben... Als dann der Kontrolleur kam, musterte uns - ich denke in der Annahme, dass wir zusammen gehörten - und fragte dann nach unserer Karte! Ich hielt im meine vor die Nase, doch Mr. Rotz musste etwas länger in seinen Taschen wühlen, welche er auch gleich zu entleeren begann. Ind siehe da: Taschentücher! *seufz* manchen Menschen ist einfach nicht zu helfen...

 

So und jetzt zum "Fremdschämen - mal anders!" damit ist gemeint, dass meine Mami früher immer gesagt hat "Du solltest Dich schämen!" ; Mein Vater hingegen hat mir beigebracht Dinge die man selber tut, auch mal aus der"dritten Perspektive" betrachten soll.... Wenn man das tun würde, dann wäre es ja "Fremdschämen für sich selbst!" - wie paradox...

 

Ich bin ja der festen Überzeugung, dass auf solche Gedanken nur Frauen kommen können,

-obwohl... manchmal bin ich mir da nicht so sicher-
@ MDT *grins* Was Sie manchmal von sich geben Mr., das ist teilweise soooo kompliziert dass meine Synapsen streiken... *lach*

 

Achja bevor ich's vergesse alles Gute Markus, feier schön und lass Dich von den 800 Weihnachtskarten nicht stressen oder ärgern.

 

So jetzt genug von Synapsenknoten einer Frau!

Freu mich wie immer auf Kommentare...

 

Knutsch

hab Euch lieb!

die Jas!