Du bist wahrscheinlich auf der Suche nach Tipps und Tricks, die Dein Leben erleichtern und Deinen Kopf für die wichtigen Dinge frei machen. Wenn Du jetzt noch richtig Bock auf loslegen hast, bist Du bei mir genau richtig!



Wer ist JasBlog?

Geschrieben wird der Blog von Jasmin Flegel, sie lebt als gestrandetes Nordlicht in der Rhein-Metropole Köln. 

 

JasBlog wurde 2007 ins Leben gerufen. In der ersten Zeit beschäftigte sich der Blog mit dem privaten Leben einer jungen Frau, schlug dann Wellen der Kreativität und verankert sich nun im Bereich der Selbstoganisation gepaart mit vielen Ideen rund um DIY, vegetarisch und vegan leben.



Teile unsere Seite



Der neueste Podcast Für Dich!


Unser neuester Blogartikel für Dich!

Die KonMari-Methode

Meine Geschichte und wie es mein Leben verändert hat (mit Gewinnspiel)

Werbung durch die kostenlose zur Verfügungstellung des Buches durch den Rowohlt-Verlag

 

Hi, mein Name ist Jasmin und bis vor etwa zwei Jahren war ich an dem gleichen Punkt wie die Meisten in meinem Alter. Irgendwo zwischen Job, Beziehung, Hobby und Co. stand mein Haushalt. Ich versuchte immer mal wieder in groß angelegten Putzaktionen, stundenlang am Wochenende, unserem Zuhause gerecht zu werden.  Immer im Hinterkopf, "die Anderen bekommen das doch auch alles hin...". 

 

Irgendwie stieß ich beim scrollen der Neuerscheinungen auf Spotify in den Audio-Books (also Hörbüchern) auf Marie Kondos "Magic Cleaning: wie richtiges Aufräumen Dein Leben verändert". Bis zu dem Zeitpunkt dachte ich wirklich, dass ich schon alles über das Aufräumen und Ausmisten wusste, denn hey - meine Mutter ist ziemlich ordentlich und irgendetwas davon wird schon in meiner DNA fließen, ich hatte es nur noch nicht gefunden. Das Hörbuch war recht kurzweilig und parallel zum Hören, fing ich schon mit der ersten Kategorie, der Kleidung, an. Jede/r von uns hat Kleidung für 20 andere Personen im Schrank, vermutlich auch in mindestens 4 Größen - nur für uns ist nichts mehr dabei. Ich fragte mich bei jedem Teil "macht mich das glücklich?". Ehrlicherweise macht niemanden eine Hose glücklich, die drei Nummern zu klein ist. So gemein und bitter das Ganze ist, umso wichtiger ist es ehrlich mit uns selbst zu sein. Ich entsorgte also in dieser Runde etwa 6-7 Säcke und verkaufte an die 20 Teile bei Kleiderkreisel und eBay-Kleinanzeigen, ersteres lief weitaus besser. 

 

Die folgende Kategorie "Bücher" fiel mir sogar etwas schwerer. Ich liebe Bücher, auch wenn ich die meisten nur einmal gelesen habe und sie seitdem im Schrank stehen, hängen so viele Erinnerungen an ihnen und zudem sehen sie hübsch aus, wenn sie im Schrank stehen. Ach ihr wisst was ich meine... Nun denn, ich mistete auch hier aus und bleiben durften meine zwei liebsten Buchreihen und (Überraschung!) eine Hand voll Organisationsbücher und Ratgeber. Ernüchternd war allerdings mein Versuch meine Schätze bei Momox, ReBuy und Co. zu verkaufen. Ernsthaft, 20 Cent für ein Buch?! - Sie landeten dann anschließend alle in den Bücherschränken unseres kleines Städtchens und bei meinem nächsten Besuch war schon keines von ihnen mehr da. Das machte mich wesentlich gücklicher, als 5 Euro für 20 Bücher zu bekommen.

 

Nach und nach, entrümpelte ich tatsächlich mein Leben und es ging von Mal zu Mal einfacher. Glücksgefühle überkamen mich, wenn ich anschließend meine Regale, Schränke und Kommoden betrachtete. Das war es also, das war wohl der Moment von dem alle sprachen. Ausmisten wurde irgendwie zu einem liebgewonnenen Hobby und meine Freunde fragten, was mit mir los sei. Es ging mir auf einmal so viel besser. Silbermond hatte doch recht in ihrem Song "es reist sich besser, mit leichtem Gepäck". 

 

Faszinierend in dieser Zeit war auch, dass ich ruhiger wurde und innerlich einfach entspannter war. Jedes Teil, welches einen festen Platz in der Wohnung fand, war auf einmal kein Ballast mehr um den ich mich hätte später noch einmal kümmern müssen. Das war fast meditativ und sorgte auch für weniger Streit zwischen meinem Freund und mir. Alles wurde ruhiger und ich merkte, zu was ich eigentlich alles fähig war/bin. Die Veränderungen um uns herum, gingen auch an meinem Partner nicht spurlos vorbei. Ohne dass ich ihn hätte bitten müssen, half er mir beim aussortieren und stellte selbst fest, dass er zu viele Dinge besaß. 

 

Jetzt etwa zwei Jahre später, merke ich, dass dieser Prozess noch immer nicht abgeschlossen ist, wir uns immer noch auf einem Weg befinden und noch immer Veränderungen anstehen. Erst vor vier Tagen habe ich mich an meinen "Horrorschrank", den Bastel- und Kreativschrank im Wohnzimmer getraut. Papiere, Scheren, Kleber, Stoffe, Glitzer, Nagelmodellage, BulletJournal und Co. Diese zwei Schränke konnte ich um 75 Prozent reduzieren. - Verrückt oder? Als Belohnung, haben wir uns endlich zwei neue Schränke für das Wohnzimmer gekauft und sogar alle unsere Bücher passen nun dort hinein. Es ist alles ruhiger geworden und ich habe sogar ein paar alte Fotos entsorgen können. 

 

Eine weitere große Veränderung die KonMari mit sich gebracht hat, ist dass ich durch eine Facebookgruppe kurzfristig zur Moderatorin wurde und 3 fantastische Mädels kennen gelernt haben, die die gleichen Leidenschaften für Nachhaltigkeit, Ordnung und Glücklich sein teilten, daraus entstand die Magic Home - Facebookgruppe und letztendlich auch mein gleichnamiger Podcast. 

 

Die Basis auf der wir in unserer Gruppe aufbauen, ist unter anderem das Buch "Magic Cleaning" von Marie Kondo, welches ich an dieser Stelle sehr gerne verlosen möchte.

 

Um an dem Gewinnspiel teilzunehmen, muss bitte hier ein Kommentar hinterlassen werden, warum ihr gerade das Buch jetzt benötigt. Zeit dafür habt ihr bis zum 07. Januar 2019 10:00 Uhr. Die Teilnahme ist vorrangig aus Deutschland möglich, jedoch gegen Portoübernahme (Vorauskasse via Paypal) auch aus der ganzen Welt möglich. Der Gewinner wird im Anschluss hier bekannt gegeben.

 

Ich wünsche euch viel Glück!

Frohes neues Jahr!

Eure Jasmin

mehr lesen 40 Kommentare

Routinen für den perfekten Haushalt - Reloaded

UM was geht es eigentlich?

mehr lesen 0 Kommentare

Depressiv? - Nein einfach nur ich!

"Mensch Jasmin, warum bist Du denn heute so gereizt?", ein Satz der mich schon ein paar Mal aus der Haut springen ließ, warum genau, weiß ich nicht. Vielleicht weil in der letzten Zeit viel los war in meinem Leben? Vielleicht weil mich meine Erfahrungen geprägt haben und ich gerade eine Phase habe, in der ich Vieles versuche abzuschließen, aber auch über Vieles nachdenken muss.

 

Ich meine, wer kennt das nicht? - Du musst diesen Monat besonders auf's Geld achten, es ist der 20. des Monats und rechnest hin und her. Am Ende der Rechnung stellst Du fest, dass es knapp wird, aber möglich ist. Glück gehabt. Aufatmen. Am 21. gehst Du an den Briefkasten und ziehst eine Mahnung heraus, mit einem Zahlungsziel von sieben Tagen. Das ist nichts, was man nicht lösen kann. Aber gestern dachtest Du noch, es wäre ok und alles würde klappen, heute rechnest Du von Neuem. "Wenn ich 20 Euro anzahle, dann kann ich den Zahlungstermin auf den nächsten 1. des kommenden Monats verschieben". Glück gehabt. Aufatmen. Wenn nun aber das mehrmals die Woche passiert, wird man müde und fragt sich, wofür das Alles. Meistens geht auch genau dann noch die Waschmaschine kaputt. 

 

Gerade als Aufräumcoach habe ich die Erfahrungen gemacht, dass sich viele Menschen für ihr "Chaos" entschuldigen oder sogar rechtfertigen. Ich sage dann immer "Das brauchst Du nichts, es wird seine Gründe gegeben haben!" und wir legen gemeinsam los. Bitte, bitte - entschuldigt euch nicht dafür. Ihr habt ein Leben! Und nach obigen Beispiel mit der Post, ist es auch einfach ok ins Bett zu fallen und mal nichts zu tun. Es ist verdammt nochmal ok, mal schwach zu sein. 

 

Das war's schon - Danke! 

 

Jas

0 Kommentare

Der Grüne Faden mit Gewinnspiel

Wenn Du auf der Suche nach einem tollen Planer für Dich selbst oder als Geschenk bist, könnte das hier genau Dein Ding sein. Warum? Wieso? Und weshalb? Verrate ich Dir nun in unserem heutigen Artikel.

 

Am 15.08.18 war es endlich so weit, der nachhaltige Jahresplaner "Grüner Faden" kam heraus. Ein Jahresplaner, der so anders ist und alles Wichtige aus Bulletjournal, saisonalen Ideen und Kalender vereint. 

mehr lesen 56 Kommentare

So trennst Du Abfall richtig!

Bei den ganzen Vorschriften rund um das Thema "Abfalltrennung" soll noch jemand durchblicken? Um Dir hier eine einfache Lösung anzubieten, haben wir uns das Thema angeschaut und Dir eine kleine Übersicht gebastelt. Diese kannst du natürlich, wie immer kostenfrei, in unserem Downloadbereich herunterladen. 

mehr lesen 1 Kommentare


JasBlog on Social Media