befriedigend ist doch gut, und gut ist fast eins!

Ab sofort könnt Ihr mich Kauffrau für Dialogmarketing nennen!


Endlich drei Jahre sind rum – eine doch lange Zeit – die mir aber verdammt kurz vorkam. Ich fand die Zeit schön, aber auch super anstrengend. Meine schriftlichen Prüfungen habe ich ja bereits bestanden, auch mit guten Ergebnissen.  Finde ich jedenfalls.  

 

Heute war dann rieeesiges Nervenflattern angesagt – Mündliche Prüfung. Zu den Aufgaben kann ich sagen „Mist“ und „riesiger Mist“ – naja im Nachhinein würde ich sagen, dass ich mich trotzdem für die falsche Aufgabe entschieden habe. (zwei Standen zur Auswahl)

 

Naja des Weiteren möchte ich noch dazu sagen, dass ich noch immer nicht verstanden habe warum ich eine kaufmännische Ausbildung gemacht habe – wenn ich doch gar nichts rechnen musste?!

Ich glaube diese Frage kann mir nicht einmal mein Prüfungsausschuss beantworten -… Stimmt eigentlich die sind ja auch nur im Fragen stellen gut?! –Egal!-

 

Also insgesamt bestanden mit 3! Also befriedigend. Bin zwar –mal wieder- nicht zufrieden, aber ihr kennt mich ja…

 

Aber befriedigend ist doch gut, und gut ist 2 und 2 ist fast 1 oder?

0 Kommentare

Frauen kaufen nicht - sie rechtfertigen!

Tja wer kennt ihn nicht – Mario Barth. Klar wir lachen darüber was gerade die Frauen - sorry Leidensgenossinnen aber wir sind da besser als die Männer  - im Alltag für Sprüche bringen, welche er in seinem Programm verarbeitet. Direkt heute Morgen stand ich am Bahnhof und konnte direkt mit meinem ersten Lachkrampf um 7:00 Uhr meinen Tag beginnen.

 

Neben mir stand eine junge Frau, müsste so Mitte – Ende 20 gewesen sein, und unterhielt sich scheinbar mit einem Bekannten über ihre gestrige Shoppingausbeute.

 

Sie „Ich bin tooootal unzufrieden. Da hab ich schon mal Urlaubsgeld bekommen, bekomme aber den Urlaub nicht zu dem Zeitpunkt der nötig wäre, und ich finde nichts…“ -ACHTUNG Männer! Am Besten gar nichts sagen J - so kommt Ihr am Geschicktesten aus dieser „Nummer“ raus –

 

Er „oh gar nichts gefunden?“

 

- ich dachte nur „Hey jeder ist seines Glückes Schmied und er ist selber Schuld wenn er nicht merkt wann es besser wäre die Klappe zu halten –

 

Ihre Antwort „nur Schuhe… die sind voll toll, UND reduziert gewesen hab nur noch die Hälfte bezahlt!“

 

Er „das ist ja toll was hast Du denn noch bezahlt?“

 

Sie „ach wie ich schon sagte nur noch die Hälfte ungefähr 99.98€“

 

Er (seeeehr coole Reaktion) „naja aber auch nur ungefähr (und fängt an zu lachen)“

 

Sie (schon fast etwas pissig) „Ja – aber die sind auch echt bequem!“

 

Er „Sind das die Schuhe?“ (er guckt zu ihren Schuhen)

 

Sie wieder etwas besser gelaunt „jaaaa… toll was?“

-ey ich bin ein richtiges Mädchen also schaue ich zu ihren Schuhen (bin ja neugierig) und stelle mit entsetzen fest: das sind Mokkasins – Poccahontas-Latschen 100 Ecken für den Mist? –Natur-belassen mit Perlenstickereien. Das sind die Dinger die in Indien in die Altkleidersammlung geschmissen werden und nach Deutschland verschifft werden - für arme Leute. –

 

Egal: seine Reaktion „Für die Jesus-Pantoffeln 100€?“

 

Sie „nein 99,98€“

 

er „aufgerundet sind das 100€!“ (grinsen seinerseits)

 

Sie (schon voll wütend) „Jaha! Eigentlich passen die mir auch gar nicht – aber in meiner Größe hab es die nicht mehr bekommen – wollte sie eh umtauschen!“

 

Er „Du gibst 100€ diese Schuhe aus die Dir nicht mal passen?“

 

Sie „ist ja gut ich tausch sie um – aber ich mag sie doch L

 

Dann sind wir in den Zug gestiegen… Und ich habe bis zum Hamburger Hauptbahnhof gebraucht um mich wieder zu beruhigen.

 

 

0 Kommentare

pierced

Das geht unter die Haut – tat aber nicht weh – dank Eisspray

(von dem mir echt übel geworden ist) J

mehr lesen 3 Kommentare

Käsekuchen mit Mandarinchen

375 g Mehl
3 TL Backpulver
Ei(er)
200 g Zucker
100 g Margarine
1 kg Quark, Magerstufe
1 Tasse Öl
2 Pck. Saucenpulver (Vanille)
250 g Zucker
250 ml Milch
Ei(er)
3 Dose/n Mandarine(n)
2 Pck. Tortenguss, klar

 

Zubereitung

Die ersten 5 Zutaten zu einem Knetteig verarbeiten. Im Kühlschrank 20 Minuten ruhen lassen, dann auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech ausrollen, am Rand den Teig zu einem Keil aufschichten.

Für den Belag 4 Eier und Zucker schaumig schlagen, dann Vanillesaucenpulver, Öl, Magerquark und Milch mit dem Mixer unterschlagen. Mandarinen abseihen, den Saft aufbewahren. Die Mandarinen mit einem Rührlöffel unter die Quarkmasse heben. Auf den ausgerollten Boden streichen und bei 200° im vorgeheizten Backofen 30-40 Minuten backen.

Den Kuchen auskühlen lassen und mit Mandarinensaft und Wasser den Tortenguss aufkochen und auf dem erkalteten Käsekuchen verteilen.

FERTIG!
1 Kommentare

JasBlog on Social Media