Die KonMari-Methode

Meine Geschichte und wie es mein Leben verändert hat (mit Gewinnspiel)

Werbung durch die kostenlose zur Verfügungstellung des Buches durch den Rowohlt-Verlag

 

Hi, mein Name ist Jasmin und bis vor etwa zwei Jahren war ich an dem gleichen Punkt wie die Meisten in meinem Alter. Irgendwo zwischen Job, Beziehung, Hobby und Co. stand mein Haushalt. Ich versuchte immer mal wieder in groß angelegten Putzaktionen, stundenlang am Wochenende, unserem Zuhause gerecht zu werden.  Immer im Hinterkopf, "die Anderen bekommen das doch auch alles hin...". 

 

Irgendwie stieß ich beim scrollen der Neuerscheinungen auf Spotify in den Audio-Books (also Hörbüchern) auf Marie Kondos "Magic Cleaning: wie richtiges Aufräumen Dein Leben verändert". Bis zu dem Zeitpunkt dachte ich wirklich, dass ich schon alles über das Aufräumen und Ausmisten wusste, denn hey - meine Mutter ist ziemlich ordentlich und irgendetwas davon wird schon in meiner DNA fließen, ich hatte es nur noch nicht gefunden. Das Hörbuch war recht kurzweilig und parallel zum Hören, fing ich schon mit der ersten Kategorie, der Kleidung, an. Jede/r von uns hat Kleidung für 20 andere Personen im Schrank, vermutlich auch in mindestens 4 Größen - nur für uns ist nichts mehr dabei. Ich fragte mich bei jedem Teil "macht mich das glücklich?". Ehrlicherweise macht niemanden eine Hose glücklich, die drei Nummern zu klein ist. So gemein und bitter das Ganze ist, umso wichtiger ist es ehrlich mit uns selbst zu sein. Ich entsorgte also in dieser Runde etwa 6-7 Säcke und verkaufte an die 20 Teile bei Kleiderkreisel und eBay-Kleinanzeigen, ersteres lief weitaus besser. 

 

Die folgende Kategorie "Bücher" fiel mir sogar etwas schwerer. Ich liebe Bücher, auch wenn ich die meisten nur einmal gelesen habe und sie seitdem im Schrank stehen, hängen so viele Erinnerungen an ihnen und zudem sehen sie hübsch aus, wenn sie im Schrank stehen. Ach ihr wisst was ich meine... Nun denn, ich mistete auch hier aus und bleiben durften meine zwei liebsten Buchreihen und (Überraschung!) eine Hand voll Organisationsbücher und Ratgeber. Ernüchternd war allerdings mein Versuch meine Schätze bei Momox, ReBuy und Co. zu verkaufen. Ernsthaft, 20 Cent für ein Buch?! - Sie landeten dann anschließend alle in den Bücherschränken unseres kleines Städtchens und bei meinem nächsten Besuch war schon keines von ihnen mehr da. Das machte mich wesentlich gücklicher, als 5 Euro für 20 Bücher zu bekommen.

 

Nach und nach, entrümpelte ich tatsächlich mein Leben und es ging von Mal zu Mal einfacher. Glücksgefühle überkamen mich, wenn ich anschließend meine Regale, Schränke und Kommoden betrachtete. Das war es also, das war wohl der Moment von dem alle sprachen. Ausmisten wurde irgendwie zu einem liebgewonnenen Hobby und meine Freunde fragten, was mit mir los sei. Es ging mir auf einmal so viel besser. Silbermond hatte doch recht in ihrem Song "es reist sich besser, mit leichtem Gepäck". 

 

Faszinierend in dieser Zeit war auch, dass ich ruhiger wurde und innerlich einfach entspannter war. Jedes Teil, welches einen festen Platz in der Wohnung fand, war auf einmal kein Ballast mehr um den ich mich hätte später noch einmal kümmern müssen. Das war fast meditativ und sorgte auch für weniger Streit zwischen meinem Freund und mir. Alles wurde ruhiger und ich merkte, zu was ich eigentlich alles fähig war/bin. Die Veränderungen um uns herum, gingen auch an meinem Partner nicht spurlos vorbei. Ohne dass ich ihn hätte bitten müssen, half er mir beim aussortieren und stellte selbst fest, dass er zu viele Dinge besaß. 

 

Jetzt etwa zwei Jahre später, merke ich, dass dieser Prozess noch immer nicht abgeschlossen ist, wir uns immer noch auf einem Weg befinden und noch immer Veränderungen anstehen. Erst vor vier Tagen habe ich mich an meinen "Horrorschrank", den Bastel- und Kreativschrank im Wohnzimmer getraut. Papiere, Scheren, Kleber, Stoffe, Glitzer, Nagelmodellage, BulletJournal und Co. Diese zwei Schränke konnte ich um 75 Prozent reduzieren. - Verrückt oder? Als Belohnung, haben wir uns endlich zwei neue Schränke für das Wohnzimmer gekauft und sogar alle unsere Bücher passen nun dort hinein. Es ist alles ruhiger geworden und ich habe sogar ein paar alte Fotos entsorgen können. 

 

Eine weitere große Veränderung die KonMari mit sich gebracht hat, ist dass ich durch eine Facebookgruppe kurzfristig zur Moderatorin wurde und 3 fantastische Mädels kennen gelernt haben, die die gleichen Leidenschaften für Nachhaltigkeit, Ordnung und Glücklich sein teilten, daraus entstand die Magic Home - Facebookgruppe und letztendlich auch mein gleichnamiger Podcast. 

 

Die Basis auf der wir in unserer Gruppe aufbauen, ist unter anderem das Buch "Magic Cleaning" von Marie Kondo, welches ich an dieser Stelle sehr gerne verlosen möchte.

 

Um an dem Gewinnspiel teilzunehmen, muss bitte hier ein Kommentar hinterlassen werden, warum ihr gerade das Buch jetzt benötigt. Zeit dafür habt ihr bis zum 07. Januar 2019 10:00 Uhr. Die Teilnahme ist vorrangig aus Deutschland möglich, jedoch gegen Portoübernahme (Vorauskasse via Paypal) auch aus der ganzen Welt möglich. Der Gewinner wird im Anschluss hier bekannt gegeben.

 

Ich wünsche euch viel Glück!

Frohes neues Jahr!

Eure Jasmin

zur Bestellung direkt über den Verlag, einfach auf das Bild klicken. 

And the Winner is:

Herzliche Glückwünsche liebe Jessica Daehne! Das wird Dein Start ins Jahr 2019!

Kommentar schreiben

Kommentare: 40
  • #1

    paula soppitt (Dienstag, 01 Januar 2019 15:50)

    Ich habe zu wenig Platz in meine Wohnung. Zeit zu ausmisten. Aber wo fängt man an.�

  • #2

    Jennifer P. (Dienstag, 01 Januar 2019 15:58)

    Ich wünsche einen kraftvollen Start in 2019, alles ist im Fluss. Alles entwickelt sich.
    Bei uns steht das Thema gezwungenermaßen an, unsere Mietwohnung soll verkauft werden und wir rechnen mit einer Eigenbedarfskündigung :(
    Also steht wohl ein Umzug ins Haus und wahrscheinlich müssen wir uns verkleinern. Da ich das alles wohl freiwillig nicht tun würde, muss ich mir eine gute Strategie überlegen. Da wurde mir das Buch sehr helfen.

  • #3

    Annica (Dienstag, 01 Januar 2019)

    Es muss sich verändern, denn ich befinde mich auch grad an dem Punkt, wo du vor 2 Jahren warst. Dieses Gefühl auf der Stelle zu treten, auch nach mehrstündigen Aktionen keinen Unterschied zu sehen. Deswegen, wäre es genau der richtige Zeitpunkt für das Buch, damit sich war verändert.

  • #4

    Christine Ostermann (Dienstag, 01 Januar 2019 16:11)

    Hallo!
    Ich beschäftige mich nun schon eine Weile mit dem Thema.
    2018 war für mich ein sehr schlechtes Jahr. Ich leide an Depressionen (Burn Out) und habe mir im Januar 2018 5-6 Bänder im rechten Sprunggelenk gerissen. Das ganze Jahr begleiteten mich Schmerzen und eine Bewegungseinschränkung. Mitte Dezember wurde endlich eine Arthroskopie im Sprunggelenk gemacht. Der Arzt stellte fest, dass sich ein Band ins Gelenk gewulst hatte. Es wäre nie von alleine verheilt. Die ganze Odyssee ist nun endlich vorbei. In 4 Wochen bekomme ich meinen Gehschuh hab, der das Gelenk steif hält. Dann kann ich endlich durchstarten.
    Ohne diese ständigen Schmerzen und das immer wieder zur Pause gezwungen zu sein, kann ich endlich mein Zu Hause schön mache. Ich spüre, dass dann auch meine innere Unruhe weg geht.
    Denn momentan fühle ich mich zu Hause gar nicht wohl. - 2019 ist mein Jahr, in dem ich endlich durchstarten kann.
    Das Buch zu gewinnen und vorher noch lesen zu können, wäre ein ganz toller Start.

  • #5

    Veronika (Dienstag, 01 Januar 2019 16:14)

    Ich tue mich sehr schwer mit dem entsorgen aber im März gebe ich mein Haus auf und meine Wohnung ist dann natürlich kleiner. Ich muss und will also ran. Aber wie gehe ich als „Sammler“ da geordnet ran?

  • #6

    Sandra (Dienstag, 01 Januar 2019 16:22)

    Mein Ziel 2019 ist es unser Zuhause in ein Wohlfühlzuhause zu verwandeln. Da wäre das Buch sicher eine große Hilfe.

  • #7

    Sabine (Dienstag, 01 Januar 2019 16:26)

    Wir haben mit 5 Personen + Hund zu viele Dinge und zu wenig Platz im Haus. Ich möchte gerne weniger und das geordnet und übersichtlicher. Das Buch wäre mir sicher eine große Hilfe.

  • #8

    Simone (Dienstag, 01 Januar 2019 16:29)

    Hallo,
    das neue Jahr ist für mich irgendwie immer mit Aufbruch verbunden. Das hat heute schon damit begonnen, das ich Teile der Weihnachtsdeko entsorgt oder weggeräumt habe.
    Je älter ich werde, ich habe immer mehr das Gefühl, zuviel von allem zu haben. Als meine Schwiegermutter vor drei Jahren gestorben ist und ihre Wohnung aufgelöst wurde, habe ich mir damals schon die Frage gestellt, was bleibt von einem Menschen nach dessen Tod übrig? Sicher auch das eine oder andere Erinnerungsstück, aber das wichtigste bleibt im Herzen der Menschen. Und da habe ich auch begriffen, dass bestimmte Dinge für mich eine besondere Bedeutung haben, für mich und nicht für andere; aber auch, dass ich nichts für andere aufheben muss.. Und immer wieder stelle ich mir die Frage, was würde ich mitnehmen, wenn ich mich räumlich wesentlich verkleinern müsste. Oder was ist wirklich so wichtig, dass ich es im Notfall mitnehmen würde. Und doch habe ich immer noch viel zu viel in den Schränken, im Keller, in der Garage! Da sind mir hilfreiche Tipps, wie sie in diesem Buch gegeben werden, immer willkommen

  • #9

    Petra Ke (Dienstag, 01 Januar 2019 16:41)

    Danke für diese Möglichkeit und dein Tun.
    Ich habe große Probleme mich von Dingen zu trennen. Es gibt Bereiche in denen es funktioniert und in anderen klemmt es. Mein Ziel war es in 2018 unser Haus zu erleichtern. Da drängelte sich die Räumung der Whg. meiner Mutter dazwischen. Dabei erkannte ich wieder sehr deutlich, dass wir ein "Genetisches Programm" haben. Nun steht der Vorsatz von 2018 für 2019 erneut auf dem Plan. Das Buch wäre eine gute Unterstützung bei meinem Vorhaben. LG

  • #10

    Tina W. (Dienstag, 01 Januar 2019 16:41)

    Erstmal wünsche ich Dir ein tolles, gesundes und erfolgreiches neues Jahr.
    Ich könnte das Buch gerade sehr gut gebrauchen. Meine Zwillinge sind gerade 3 geworden und seit sie auf der Welt sind, stapelt sich zu Hause einiges was dringend aussortiert werden müsste und ich komm mit dem Haushalt nicht mehr hinterher seit ich wieder in die Arbeit gehe... da würde mir das Buch bestimmt sehr helfen. �

  • #11

    Doreen S. (Dienstag, 01 Januar 2019 16:43)

    Hallo an alle. In meinem 3- Männer+Ich- Haushalt steh ich in Bezug auf Ordnung mehr oder weniger allein da. Vielleicht hilft mir das Buch einen Anfang zu finden.

  • #12

    Annika (Dienstag, 01 Januar 2019 17:05)

    Ich verfolge das Thema schon etwas. Das Buch habe ich noch nicht und ich denke es würde mich mehr motivieren und Struktur bieten damit es voran geht

  • #13

    Katja (Dienstag, 01 Januar 2019 17:40)

    Liebe Jasmin,
    was du schreibst, klingt sehr motivierend. Ich bin mit dem Haushalt (neben einem Vollzeitjob, Mann, 3 Patchwork-Kindern und Hund) oft überfordert und gestresst. Ich würde mich wahnsinnig über das Buch freuen. Es wäre der perfekte Start in ein neues Jahr (Leben).
    Herzliche Grüße,
    Katja

  • #14

    Klaudia (Dienstag, 01 Januar 2019 17:52)

    Ich bin knapp über 50,habex4 Kinder 3 Katzen eine großen Hund.Grosses Haus mit Garten u d gehe halbtags arbeiten.Ich verfolge das System schon seit längerem habe aber noch nicht den richtigen Einstieg gefunden.Vieleicht hab ich ja Glück und kann im neuen Jahr durchstarten

  • #15

    Angela (Dienstag, 01 Januar 2019 17:59)

    Neues Jahr neues Glück. Wenn ich auf das letzte Jahr zurück blicke denke ich teilweise nur " oh mein Gott " Das war hier überwiegend nicht Leben sondern Überleben. Soviel hat sich aufgestaut, Leben aus dem Wäschekorb fast Standard. 2 Kinder von 8 und 4 , Ehemann geht viel Arbeiten , ich arbeite auch ziemlich viel...Schule , Kindergarten , Haus in Ordnung halten , dazu nicht viel Geld um beispielsweise in tolle Möbel zu investieren die unser Leben auch fassen können und Platzprobleme einigermaßen beheben u.s.w. Tja , was soll ich sagen, aus der Nummer möchte ich gerne raus kommen ! Etwas Erleuchtendes wäre jetzt genau das Richtige . Liebe Grüße vom Chaosengel �

  • #16

    Regina (Dienstag, 01 Januar 2019 18:10)

    Es soll wieder mehr Leichtigkeit in unser Leben kommen! Wir feiern heuer Silberhochzeit und in der ganzen Zeit hat sich so viel angesammelt (die 4 Kinder sind zwischen 13 und 23). Viel von dem Zeug hat keine festen Platz, wir sind alle "Sammler", heben so einiges auf. Das möchten wir verändern. Es ist höchste Zeit dafür!

  • #17

    Manuela P. (Dienstag, 01 Januar 2019 18:34)

    Frohes neues Jahr, liebe Jasmin.
    Ich erhoffe mir von dem Buch mehr Struktur und innere Ruhe für mein stressiges Leben. Mein Beruf fordert mich sehr und die Wohnung und das Ausmisten fällt immer hinten rüber. Für 2019 will ich die Themen verstärkt angehen.

  • #18

    Mareike W. (Dienstag, 01 Januar 2019 18:49)

    Ich könnte es gut gebrauchen, da wir bald wieder zurück wandern und ins Eigenheim ziehen. Ich würde gerne ohne Balast umziehen. Bei zwei Kindern leider nicht so wirklich einfach. Ich denke, die Methode könnte helfen.

  • #19

    Dagmar Köller (Dienstag, 01 Januar 2019 19:02)

    Bei mir steht viel Veränderung an .. lodlassen... ausmisten ..Ballast abwerfen.. da würde mir das Buch sehr helfen.

  • #20

    Stephie Mustafa (Dienstag, 01 Januar 2019)

    Ein gesundes Neues Jahr wünsche ich Dir. Das Buch wäre perfekt für mich, da wir gerade unseren Umzug vorbereiten und ich gleich richtig in der neuen Wohnung durchstarten möchte. Nie wieder Chaos wäre mein Traum. Liebe Grüsse, stephie

  • #21

    Nadine (Dienstag, 01 Januar 2019 19:09)

    Ich habe zu viel Kleinkrsm und weiß hinten und vorne nicht wohin mit dem Zeugs. Könnte ka noch etwas brauchen. Meine zwei Kids fangen nun auch schon an :(

  • #22

    Jessica Daehne (Dienstag, 01 Januar 2019 19:21)

    Ich möchte mein Leben gern neu ordnen und lese schon fleißig in deiner/eurer FB-Gruppe. Das gibt mir schon viel Inspiration.

    Macht bitte weiter so.

  • #23

    Nicole (Dienstag, 01 Januar 2019)

    Ich wünsche erstmal allen ein glückliches und gesundes neues Jahr.
    Ich würde mich über das Buch freuen, damit ich endlich den Hintern hochbekomme, und ich auch spontanen Gästen die Tür ohne schlechtes Gewissen öffnen.
    Wir haben bei der Wohnungsauflösung der ehemaligen Familienwohnung meines Partners sehr viele Sachen, auch der inzwischen erwachsenen Kinder, mitgenommen. Und durch meine Nöh- und Bastelwut wird es nicht besser. Da braucht endlich alles seinen Platz.
    Viele Grüße, Nicole

  • #24

    Kerstin (Dienstag, 01 Januar 2019 19:53)

    Ich lebe mit dem besten Mann der Welt auf 170qm - und die sind voll. Voll mit Dingen. Auf dem Dachboden stehen noch unausgepackte Umzugskartons. Der Umzug fand vor 19 Jahren statt. Das sagt doch schon alles oder? :-)

  • #25

    Angi (Dienstag, 01 Januar 2019)

    Ich habe bereits angefangen auszumisten aber mir fehlt noch die richtige Technik. Die konmarie Methode könnte mir noch mehr Anreiz geben bzw Möglichkeiten aufzeigen wie. Darüber würde ich mich sehr freuen �

  • #26

    Silke (Dienstag, 01 Januar 2019 20:11)

    Hallo könnte noch ein bisschen Hilfe und Tipps gebrauchen �

  • #27

    Christiane (Dienstag, 01 Januar 2019 20:17)

    Mein Wunsch wäre gerne ein geordnetes Leben in allen Bereichen, ich möchte gerne Leute in unsere Wohnung spontan empfangen können ohne vorher in Panik zu verfallen... Gerade seit Kinder da sind, kriege ich es nicht mehr in den Griff... Oft geht mir der Gedanke weniger ist mehr durch den Kopf. Oder ich erwische mich bei : Bräuche ich das wirklich!? Macht mich das Glücklich?Ich bin in vielen Gruppen bereits unterwegs um mir selbst dabei zu helfen, sie sind motivierend und teilweise finde ich auch Anregungen...

    Aber irdendwas fehlt noch...
    Auch Dir und allen Deinen Lesern einen guten Start ins 2019


    Liebe Grüße Christiane

  • #28

    Julia (Dienstag, 01 Januar 2019 21:00)

    Wir (mein Mann und ich) wollen endlich Ordnung in unser Haus bringen. Wir besitzen einfach zu viele Dinge ...

  • #29

    Nicole (Dienstag, 01 Januar 2019 21:05)

    Ich würde mich wahnsinnig über das Buch freuen, da ich mich gerade von meinem Mann getrennt habe. Das war sozusagen der erste Schritt um endlich Ordnung in mein Leben zu bekommen. Die Trennung ermöglicht mir zumindest, dass ich in meinem eigenen Haus endlich wieder durchatmen kann. Was jetzt noch fehlt ist der richtige Weg mein Haus wieder ordentlich zu bekommen. 10 Jahre mit einem alkoholkranken Messi haben hier mehr als nur deutliche Spuren hinterlassen. Ich bin gerade dabei aus meinem Hamsterrad der Machtlosigkeit auszubrechen und etwas Unterstützung durch das Buch, würde mir sicher helfen.
    Ich wünsche dir alles Liebe und Gute für das neue Jahr.

  • #30

    Melli (Dienstag, 01 Januar 2019 21:38)

    Frohes neues Jahr, liebe Jasmin!
    Das ist ja ein super Gewinnspiel und genau das richtige zum Jahresanfang! Neues Jahr, neues Glück!
    Ich kenne das Buch nur aus den FB-Gruppen, die mir helfen sollen Ordnung bzw. ein System in unser Chaos zu bringen. Wir haben 3 Kinder und sind beide berufstätig, da bleibt schonmal was auf der Strecke...
    Lg, Melli

  • #31

    Mascha (Dienstag, 01 Januar 2019 21:54)

    Vielen Dank für dieses Gewinnspiel! Ich habe letztes Jahr Magic Cleaning auf Spotify gehört und bereits vorsichtig angefangen zu entrümpeln. Mit ersten Erfolgen, über die ich sehr glücklich bin! Leider ist das Hörbuch wohl stark gekürzt und ich vermisse auch die bildlichen Anleitungen zum Kleidung falten. Außerdem würde ich gerne meiner Stiefmutter mit Messi-Tendenzen helfen und ihr das Buch ausleihen. Sie benutzt kaum Technologie und wird sich kein Hörbuch anhören.
    L.G.!

  • #32

    Ute Merbecks (Mittwoch, 02 Januar 2019 00:54)

    Ich bin einfach eine Chaos queen und würde das so unfassbar gerne in den Griff bekommen weil mich dieses Chaos und das "scheiße es kommt besuch aufräumen" extrem nervt...

  • #33

    Kerstin (Mittwoch, 02 Januar 2019 04:08)

    Hallo,
    auch ich bin auf dem Weg der Veränderung. Ich fühle mich von meinen Besitztümern ziemlich erdrückt, weiß aber kaum, wo und wie ich am besten anfangen kann. Ich hoffe, dass mir dieses Buch bei meinen nächsten Schritten helfen kann.

  • #34

    Bo (Mittwoch, 02 Januar 2019 07:20)

    Ich bin in die Gruppe gekommen und habe von dem Buch zum erstem Mal gehört, daher würde ich gerne in den Lostopf hüpfen. Vielleicht hab ich Glück und kann damit loslegen mit System ausmisten.
    Liebe Grüße Bo.

  • #35

    Steffi (Mittwoch, 02 Januar 2019 09:06)

    Ich bin hier gelandet, weil ich es leid bin hier ständig den Kampf gegen Windmühlen zu kämpfen. 180 m²-Reihenhaus, das von den Eltern meines Mannes geerbt wurde. Das ist zwar schon 18 Jahre her, jedoch finden sich immer noch Sachen in Keller, Dachboden und im ganzen Haus verteilt, die von meinen Schwiegis stammen. Ich bin jetzt seit ca. 3 Monaten dabei hier und da Sachen gehen zu lassen und organisierter wegzuräumen, wobei Mann und Pubertier mir durch einige Dinge noch öfter einen Strich durch die Rechnung machen, weil sie kaum was gehen lassen können. Zumindest das Pubertier fängt aber schon mal an zu erkennen, dass es mit weniger Dingen auch einfacher ist Ordnung zu halten und beginnt auch gewisse Routinen zu entwickeln. Während noch vor Wochen Geschirr nach Benutzung regelmäßig auf dem Herd statt im Spüler gelandet ist (wenn es überhaupt den Weg in die Küche gefunden hat), wird es inzwischen ohne zu murren eingeräumt.
    Kleine Erfolge, aber es erfordert bei uns allen noch gewaltiges Umdenken, für das ich mir die Impulse aus dem Buch erhoffe. ;-)

  • #36

    Andrea (Mittwoch, 02 Januar 2019 10:40)

    Ich wünsche Dir, Deiner Familie und allen Deinen Lesern ein gutes Neues Jahr.

    Ich selbst muss nach dem unerwarteten Tod meines beruflichen Partners mein Büro komplett neu organisieren und ein großes Problem ist das Wegwerfen /Weggeben von Sachen. Ich würde mir Hilfe durch das Buch erhoffen und springe deshalb mit Anlauf in den Lostopf,
    liebe Grüße
    Andrea

  • #37

    Michaela (Mittwoch, 02 Januar 2019 20:53)

    Hallo :)
    Mich interessiert das Thema total und dieses Jahr möchte ich so richtig mit dem Ausmisten und Minimalisieren durch starten , da wir im August umziehen und ich keinen unnötigen Ballast mit nehmen möchte. �
    Liebe Grüße

  • #38

    Claudia (Freitag, 04 Januar 2019 00:31)

    Liebe Jas,
    aktuell schaue ich gerade die Marie Kondo Serie auf Netflix und bin ein wenig angefixt; meine Wohnung hätte eine Entrümpelung bitter nötig. Das Buch würde mir vielleicht den entsprechenden Tritt in den Hintern geben, der zum Start nötig ist.
    Herzliche Grüße aus Hamburg,
    Claudia

  • #39

    Andrea W. (Sonntag, 06 Januar 2019 20:43)

    Ab morgen geht mein jüngster Sohn in sen Kindergarten und ich fange im April wieder an zu arbeiten - also drei Monate Zeit zum Ausmisten und sortieren, um einem halbwegs stressfreien Familienalltag mit drei kleinen Kindern die Basis zu geben. Das Buch würde mir dabei super helfen!!

  • #40

    Nadin (Sonntag, 06 Januar 2019 23:26)

    Ich habe schon das ein oder andere Mal von dieser Methode gehört und möchte mich endlich genauer damit beschäftigen. Ich möchte mal richtig ausmisten, Ordnung schaffen, organisieren .... ich möchte "einfach" ein schönes Zuhause.
    Unser Umzug von getrennten Wohnungen in ein gemeinsames Haus hat stattgefunden, als ich gerade (sehr risiko)schwanger war. Musste viel liegen und konnte mich daher nicht aktiv am Umzug beteiligen. Sehr viele Kisten sind dann erst mal im großen Keller gelandet. Und bei Bedarf, wenn was gesucht wurde, wurden eben die Kisten durchwühlt.
    Das wollte ich nach der Geburt meiner Tochter dann mal richtig aufräumen. Dann ging es mir schlechter, meine Prinzessin kam 10 Wochen zu früh, lange im Krankenhaus, viel und lange schonen danach. Also hab ich mir gesagt, ich warte bis wir beide "aus dem gröbsten raus sind", dann wird richtig Ordnung geschaffen. Sind wir nun :-) ... aber mittlerweile hat sich soviel neues Kram angesammelt, an Haushalts- und Kindersachen- an Deko uvm.
    Ich muss jetzt dringend anfangen und brauche noch etwas Motivation und vor allem Tipps und Tricks zum einfachen und vor allem nachhaltigen Umsetzen.
    Bin gespannt auf das Buch und werde mich auch schon mal in der Gruppe umschauen.

    Lg :-)


JasBlog on Social Media