Superhelden Kräfte?!

 

Freuen sich Deine Kids auch schon so sehr auf die Ferien und Du bist insgeheim am überlegen, wie Du mal alleine Ferien machen könntest? - Einfach mal ein bisschen Auszeit vom Alltag oder wenigstens ein paar Tipps, wie sich der Alltag leichter gestalten lässt? - Heute erfährst Du auf JasBlog die "geheimen" Superhelden-Kräfte, die dafür sorgen, dass Du schnell und entspannter Deinen Alltag verbringen kannst. 

 

Also Hände hoch, wer ist dabei und wer hat Bock auf neue Tipps?

Wieso Superhelden Kräfte?

Keine Sorge, an dieser Stelle geht es nicht um höher, schneller oder weiter. Den Bundesjugendspiele-Druck in Kombination des "Organisationsninjas of the Year", kannst Du direkt wieder vergessen. Wir möchten Dir nur ein paar Tipps und Tricks zeigen, wie Du Deine Zeiten effektiver nutzen kannst und vielleicht sind ja ein paar Sachen dabei, die entweder noch nicht kennst oder schon lange wieder vergessen hattest... lass uns loslegen:

Her mit den Tipps!

1. Versuche Fahrgemeinschaften zu bilden

In der heutigen Zeit, mal ganz abgesehen vom ökologischen Gedanken, verbringen viele Mamas die meiste Zeit damit, die Kids von A nach B zu fahren. Meist lohnt sich in der Zwischenzeit das nach Hause fahren nichtmal mehr, sodass ihr gleich dort bleibt. Ehrlich? - wenn wir eines nicht haben, dann dass wir Zeit zu verschenken hätten, also traut euch, fragt mal rum und bildet mit den Leidensgenossinnen Fahrgemeinschaften. Vielleicht müsst ihr so nur noch alle 4 Wochen einmal eine Horde Kids einsammeln und zum Fußball klingen und die anderen drei Termine hättet ihr Zeit für euch. Naaaaa, wie klingt das?

 

2. Vorkochen / Freezer Meals

Klingt altbacken und nach Deiner Oma? - Dann war Deine Omi eine ziemlich schlaue Frau! 

 

- Vorkochen -

Wie wäre es, wenn Du mal versuchst direkt für zwei Tage zu kochen, sodass Du am nächsten Tag die "Reste" nur noch warm machen müsstest? Sonderlich toll fand ich es als Kind nicht, wenn es zwei Tage in Folge "Suppe" gab, aber mit dem Zeitmanagement im Hintergrund, war es die perfekte Lösung. 

 

- Freezer Meals -

Überlegt mal, welche Tüten mal so in der Tiefkühlabteilung findet, die man nur noch schnell in die "Pfanne werfen" muss, oder in den Ofen schieben kann? Genau das kann man super easy zu Hause vorbereiten. Kauft euch frisches Gemüse, schnippelt es zurecht, kocht Nudeln und eine Sauce, friert es in Portionen ein. Nie wieder der Nothalt bei Mc Fastfood. 

 

3. Bindet eure Kids mit ein

Verrückt, die Zwerge können schon so viel alleine und wollen sogar helfen? - Lasst sie doch mal ran.

 

- Eigenverantwortliche Schulverpflegung - 

Eine bekannte YouTuberin friert belegtes Brot mit Erdnussbutter und Marmelade ein, aber auch Brote mit Pulled Pork / Schinken und Co. lassen sich bequem einfrieren. Kauft ein paar Zip Beutel (die kann man auch auswaschen und weiter benutzen) und belegt am Monatsanfang für den gesamten Monat Brote für die Schule. Am Abend vorher nehmt ihr /oder die Kids selbst, sie einfach aus dem Tiefkühler und das war's. Easy, oder? - 

 

- Feste Aufgaben oder Lose ziehen - 

Feste Aufgaben muss ich nicht wirklich erklären, sowas wie "jeder räumt seinen Teller selbst in den Geschirrspüler" oder "die dreckige Wäsche wird direkt selbst vorsortiert", sind die Klassiker. Aber wir wäre es, wenn es die "feste Aufgabe" gäbe - "Ziehe zwei Lose". Auf diesen Losen könnte stehen:

  • bringe den Müll raus
  • Stelle die Schuhe ordentlich hin
  • Wische über das Regal
  • Stelle dreckiges Geschirr in den Geschirrspüler
  • Decke den Tisch
  • Trockne ab
  • ...

Im Anschluss an die zwei erledigten Lose könnte man sagen, dass die Kids Tablet oder Co. bekämen, aber vorher nicht. Was meint ihr?

 

4. Routinen

Ja ja, ich weiß - damit gehe ich euch vermutlich auf den Keks. Aber die besten Routinen sind die, über die ihr nicht groß nachdenken müsst. Die euch quasi schon so in Fleisch und Blut übergegangen sind, dass sie automatisch funktionieren. Du willst Beispiele? Da hab ich was für Dich:

 

- Abendroutine - 

  • 30 Minuten Haushalt (Zonenarbeit, Raumrettung oder HomeBlessing)
  • Nach dem kochen aufräumen
  • Geschirrspüler anstellen
  • Waschmaschine auf "fertig zur Aufstehzeit" programmieren
  • Kleidung für den kommenden Tag herauslegen
  • Kaffeemaschine vorbereiten und Tisch für das Frühstück decken
  • Mittagessen aus dem Tiefkühler nehmen, vielleicht auch die Brote (siehe Tipp Freezer Meals)
  • Sofa und Couchtisch richten
  • Termine für den kommenden Tag checken
  • Offline Zeit - Runterkommen und erholsame Zeit für Dich (Füße eincremen, Gesichtsmaske, lesen oder Netflix)

- Morgenroutine - 

  • Anziehen, fertig machen und feste Schuhe anziehen (bestenfalls welche, die Du nur zu Hause anziehst)
  • Kaffeemaschine anstellen und frische Lebensmittel für das Frühstück aus dem Kühlschrank nehmen
  • Wäsche aufhängen
  • Geschirrspüler ausräumen
  • Frühstücken
  • Zähne putzen
  • Badezimmer Swish & Swipe
  • Abräumen (alle fassen mit an "Viele Hände, schnelles Ende")
  • los geht's...

Es gibt unzählige Ideen, die man hier noch einbinden kann.

Erzähl mal, welche Tipps und Tricks erleichtern Dir schon jetzt das Leben? - bin ja neugierig!

Happy Monday! 

Mehr kostenlose vorlagen?


Kommentar schreiben

Kommentare: 0